Startseite  |  Beliebte Städte  |  Shoppingguide  |  Kulturangebote  |  Hotels      |  Specials      |  Lexikon

Ausgehen in Hamburg

Reeperbahn

In Hamburg gibt es drei große Gebiete, die sich besonders zum Ausgehen eignen. Zum einen ist dies die Reeperbahn auf St. Pauli, die als Amüsiermeile nicht nur bundesweit, sondern auch über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt ist. Nicht zuletzt wegen des ansässigen Rotlicht-Millieus wird die Reeperbahn auch die "sündige Meile" genannt. Neben dem klassischen Rotlich-Gewerbe sind hier in erster Linie viele kleine gemütliche Kneipen ansässig, aber auch einige mittelgroße Diskotheken, die die unterschiedlichsten Musikrichtungen bedienen.

 

Schanzenviertel

Wer es etwa ruhiger mag, der ist im Schanzenviertel oder kurz der Schanze genau richtig. Diese ehemalige linke Szeneviertel hat sich in den letzten Jahren zu einem hippen Party-Viertel entwickelt, das durch seine vielen Kneipen und Café geprägt wird.

 

Ottensen

Als großes Ausgehziel ist der qurilige szenige Stadtteil Ottensen angesagt. Neben seinen vielen Kulturangeboten, wie zum Beispiel der Fabrik, einem kulturellen Veranstaltungsort, in dem nicht nur viele Konzerte, sondern auch viele Motto-Parties stattfinden, wie z.B. die bekannte Fisch sucht Fahrrad Party.
Das Angebot in Ottensen ist so vielseitig, wie seine ansässigen Kulturen. viele kleine gemütliche Szene-Kneipen, Kinos, Restaurants und Cafés bieten für jeden Geschmack das richtige.